Unterwasserkamera für Kinder

Kinder sind in der Regel sehr neugierig und sobald sie Mama und Papa mit einer Kamera in der Hand sehen, möchten Sie selbst einige Aufnahmen machen. Eine Spiegelreflexkamera würde wohl kein Elternteil seinem kleinen Kind zum spielen geben, doch mit einer Outdoor- bzw. Unterwasserkamera ist es in der Regel kein Problem.

Aquapix W1024-R
Aquapix W1024-R
EUR 49,99
Nikon Coolpix W100
Nikon Coolpix W100
EUR 138,99
 Stoga CGT002
Stoga CGT002
Preis nicht verfügbar
Unterwasserkamera für Kinder

Die Geräte sind so robust, dass Stürze aus kleinen Höhen der Kamera keinen Schaden zufügen können. Zudem sind Unterwasserkameras komplett isoliert, also kann weder Sand noch Wasser in das Gehäuse eindringen. Diese Eigenschaften machen die Unterwasserkamera zu der perfekten Kamera für Kinder in jedem Alter.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Unterwasserkamera für Kinder achten

Die Bildqualität der Aufnahmen einer Unterwasserkamera können Bauart bedingt nicht mit der Qualität einer Spiegelreflexkamera mithalten. Jedoch gehören technische Merkmale wie 15+ Megapixel und ein 4 fach optischer Zoom zum Standard dieser Kameramodelle. Auch die verbauten Bildchips sind zum Teil sehr hochwertig und liefern sehr detailgenaue Aufnahmen, allerdings sind die Kameras durch ihre wasserdichte Eigenschaft sehr eingeschränkt, was das Objektiv betrifft. Doch dies sind alles Details, die Kinder nicht wirklich interessieren. Die Kleinen wollen die Kamera in die Hand nehmen und fleißig Fotos oder Videoaufnahmen machen.

Wir empfehlen Ihnen die Aquapix W1024 als passende Unterwasserkamera für Kinder. Dieses Modell ist sehr günstig und liefert trotzdem eine anständige Bildqualität, zudem verfügt die Kamera über jede Menge spaßige Filter, die Kindern sehr viel Freude bereiten.

Diese Optionen sollte jede Unterwasserkamera für Kinder mitbringen

Zum einen ist eine leichte Bedienbarkeit sehr wichtig, die Kamera sollte über ein sehr einfach gehaltenes Menü verfügen und zudem sollte ausreichend Speicherplatz verfügbar sein, sodass die Kinder nicht bei den Aufnahmen gestört werden. Wir empfehlen unbedingt darauf zu achten, dass die Kamera über einen Slot für eine SD Karte verfügt. So können Sie im Notfall die Karte in wenigen Sekunden wechseln, falls der Speicherplatz belegt sein sollte (Achtung: Bitte beachten Sie die Tipps aus diesem Artikel, wenn Sie die Speicherkarte oder den Akku wechseln). Ein weiteres Feature, dass besonders für Kinder sehr attraktiv ist, sind die sogenannten Filter, die nachträglich über die gemachten Bilder gelegt werden können. Diese erlauben den Kindern eine Menge Spielereien, denn jedes Bild kann mit einer großen Anzahl von Verfeinerungen verschönert werden. Zum Beispiel kann dem Vater ein wenig Lippenstift hinzugefügt werden oder der Mama ein passender Bart.