Panasonic Unterwasserkamera

Panasonic DMC-FT5EG9-S
Panasonic Lumix DMC-FT5
EUR 255,00

Ein Foto unter Wasser ist eine wunderbare Erinnerung an den letzten Urlaub am Meer. Doch auch im Baggersee oder Pool lassen sich mit einer geeigneten Kamera wunderbare Unterwasseraufnahmen machen. Derartige Fotoapparate bietet der Hersteller Panasonic. Mit diesen sind Aufnahmen von Personen oder schnellen Fischen sicher zu meistern.

Panasonic UnterwasserkameraDas Unternehmen Panasonic ist ein amerikanischer Elektronikkonzern, der im Jahr 1918 gegründet wurde. Seit dieser Zeit wurden vom Hersteller viele Produkte in unterschiedlichen Bereichen verwirklicht. Dazu gehören neben Fotoapparaten auch Halbleiter oder elektronische Geräte für die Medizin. Einer der wichtigsten Bereiche bei Panasonic ist aber ganz klar die Fertigung von hochwertigen Kameras. So veröffentlichte das Unternehmen neben Spiegelreflexkameras auch System- und Kompaktkameras. In diesen Bereichen sind sowohl Modelle für professionelle Fotografen als auch für private Anwender zu erhalten. Dass es sich Panasonic um einen der größten Elektronikkonzerne weltweit handelt, das wird auch an den Zahlen der Mitarbeiter klar. So beschäftigte das japanische Unternehmen im Jahr 2012 mehr als 250000 Mitarbeiter. Auch verfügt der Hersteller unter anderem über einen Fertigungsstandort in Deutschland.

Eine Unterwasserkamera muss natürlich ideal bei Tauchgängen funktionieren. Da es dabei auch zu Stößen kommen kann, ist das Gehäuse der Unterwasserkameras von Panasonic aus robustem Gummi gefertigt. Dadurch werden den Kameras nicht nur äußerst griffig, auch können so Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe schadenfrei überstanden werden. Wichtiger als der Schutz vor Stößen ist bei einer Unterwasserkamera aber ganz klar die Resistenz gegen einen Wassereintritt. Durch spezielle Abdichtungen sind die Kameras aus dem Hause Panasonic für Tauchgänge mit einer Tiefe von bis zu 13 Metern einsetzbar. Dies reicht sogar aus, um Bilder und Videos von Korallenriffen im Atlantik aufzunehmen. Natürlich bleiben bei einer Unterwasserkamera von Panasonic trotz derartiger Tiefen alle Funktionen abrufbar. Dazu gehört nicht nur das Zoomen, auch können viele verschiedene Modi ausgewählt werden. Dank dieser werden die Bilder durch eine Bearbeitung aufgewertet. Ein besonderer Modus der Kameras von Panasonic ist dabei der Unterwassermodus. Da bei tiefen Tauchgängen nur wenig Umgebungslicht vorherrscht, hellt die Kamera alle Bilder auf, ebenso wird ein unansehnliches Rauschen entfernt.

Dass eine Unterwasserkamera aus dem Hause Panasonic gleichzeitig auch eine Actionkamera ist, das wird bei weiteren Eigenschaften klar. So ist ein solches Modell nicht nur resistent gegen Wasser, auch Staub, Sand und Schnee kann ihm nichts abhaben. Dies macht eine derartige Kamera ideal für Extremsportler, die ihre Ausflüge für die Ewigkeit festhalten möchten. Unterwasserkameras von Panasonic werden nicht nur mit einem detailreichen Bildsensor (bis 12 Megapixel) sondern mit vielen weiteren praktischen Highlights versehen. So findet etwa ein GPS-Modul Platz im robusten Gehäuse. Dank diesem können die Aufnahmestandorte im Nachhinein zurückverfolgt werden. Auch ist dank dieser Einheit ein Kompass vorhanden, der eine große Hilfe bei der Orientierung sein kann. Weitere moderne Features sind auch kabellose Verbindungsmöglichkeiten wie WiFi oder NFC. Dank diesen ist der Austausch der Bilder ohne Kabel möglich. Mit einem passenden Smartphone, Tablet oder Computer können die aufgenommenen Bilder und Videos so schnell betrachtet und mit Freunden geteilt werden.